Weg der Götter in der Toskana

Der Weg der Götter ist kein Pilgerweg, sondern ein Wanderweg der besonderen Art.  Der Via degli Dei, wie die Italiener zum Göttterweg sagen, beginnt in Bologna und führt nach Florenz. Er hat eine Gesamtlänge von etwa 100 Kilometern. Er führt von der Emilia Romagna ins Herz der Toskana. Wer den Weg genießen will, der sollte sich 10 Tage dafür Zeit nehmen. Der Weg ist für italienische Verhältnisse gut markiert, dennoch ist ein gewisses Gespür für die Wegfindung notwendig. Hat man dieses, so kann man getrost in Bologna, bekannt als die Fette und die Gelehrte (la grasse e la dotta), der Hauptstadt der Emilia Romagna starten. Durch die Apenninen führt der Weg der Götter, durch flache Flusstäler, dunkle Wälder von Kastanien und Buchen und über einsame Bergrücken. Je weiter man nach Süden Richtung Toskana kommt, desot mehr sieht man Weinberge, Olivenhaine und Zypressen. Die Landschaft ist offen und still. Das Ende des Götterweges ist gleichzeitig der Höhepunkt der Wanderung: Florenz, die Hauptstadt der Toskana. Es beeindrucken die prächtigen Renaissancebauten, die Pasticcerien und Gelaterien. Nicht entgehen lassen sollte man sich einen Besuch auf der Piazzale Michelangelo: ein fantastischer Ausblick und Rückblick. Schon Goethe sagte: “Die Apenninen sind ein merkwürdiges Stück Welt. Auf die goße Fläche der Regionen des Pos folgt ein Gebirge, das sich aus der Tiefe erhebt, um zwischen zwei Meeren südwärts das feste Land zu endigen. …. Kastanien kommen hier sehr schön, der Weizen ist trefflich und die Saat hübsch grün.. Immergrüne Eichen mit kleinen Blättern stehen am Wege, um die Kirchen und Kapellen aber schlanke Zypressen.” Der Wanderer auf dem Weg der Götter kann das bestätigen…. Hier die Stationen des Götterweges mit Höhenangaben: Bologna (54 m) Sasso Marconi (128m) Monte Adone (482 m) Monzuno (621 m) Monte Venere (950 m) Madonna dei Fornelli (602 m) Le Banditace (1202 m) Passo della Futa (903 m) Monte Gassaro (1125 m) San Piero a Sieve (212 m) Monte Senario (815 m) Bivigliano (290 m) Fiesole (295 m) Florenz (51 m)
Leave your comment
Comment
Name
Email