Sie befinden sich hier:

12. Etappe Camino Francés

Von Frómista nach Carrion de los Condes

Von der Pilgerherberge in Frómista beginnt man seinen Pilgerweg damit, dass man sich auf die Straße nach Carrion de los Condes begibt.


Kirche von Villarmentero de Campos

Glücklicherweise muss man sie nicht ablaufen, sondern kann sie nach der Brücke nach rechts verlassen. Zunächst führt der Weg neben der Straße her. Das erste Dorf, das man durchwandert ist Población de Campos. Man erreicht es nach einer knappen Stunde. An einer alten Kirche im Dorf wendet man sich nach rechts. Der nächste Ort ist Villovieco, etwas mehr als eine Stunde von Población de Campos entfernt. In Villovieco, d.h. kurz danach, kommt man zu einem Picknickplatz, überquert danach eine Brücke und wendet sich danach nach rechts. Die nächste Brücke leitet nach links in den Ort Villarmentero de Campos, eine dreiviertel Stunde von Villovieco entfernt.


Villalcazar de Sirga

Auch Villarmentero de Campos verfügt über einen Picknickplatz. Der Pilgerweg verläuft parallel zur P 980. Nach einer weiteren Stunde Fussmarsch ist man in Villalcazar de Sigra angekommen. Hier kommt man an der Pilgerherberge vorbei und der Kirche Santa Maria la Blanca am Plaza Mayor. Sie lohnt einen Besuch, den diese gotische Kirche hat einen sehr alten Marienkult vorzuweisen. In der zugehörigen Santiagokapelle findet man Sarkophage, unter anderem von Don Felipe, dem Bruder des Königs Alfons des Weisen.


Villalcazar de Sirga: Santa Maria la Blanca

Die Marienwalfahrer hingegen kommen zur Sitzstaute der Virgen Blanca. - Nach der Besichtigung der Kirche und ihrer Schätze muss man sich als Jakobspilger wieder zurück zur P 980 und auf einen Weg, der wieder parallel zu ihr verläuft, zunächst jedenfalls. Dann geht es über Felder in das Tal des Rio Carrion. Bald ist Carrion de los Condes erreicht. Hier passiert man die Kirche, erkennt daran den Jakobus und geht weiter zum Kloster Santa Clara. Noch ein Stückchen weiter und man steht vor der Kirche Santa Maria del Camino und der gemeindlichen Pilgerherberge, in der man den Pilgerausweis vorlegen kann. Knappe 6 Stunden dauerte die heutige Etappe des Jakobwegs.


Rathaus von Carrion de los Condes

Jetzt bleibt Zeit, die Stadt zu besichtigen. Die Geschichte "Cantar de Mio Cid" erzählt von den beiden (nicht tatsächlich existierenden) Grafen Carrion, welche El Cid, dem spanischen Nationalhelden ermorden wollten und machte Carrion de los Condes in ganz Spanien bekannt. Sehenswert im Ort ist die Kirche Santa Maria del Camino. Dort findet man eine Darstellung der Heiligen Drei Könige im Kirchenportal. Im Portal der Kirche Santiago kann man eine Darstellung von Christus in der Mandorla mit den Symbolen der Evangelisten bewundern. Auch das Kloster San Zoilo ist einen Besuch wert. Es wurde im 11. Jahrhundert gegründet. Die Gebeine des Märtyrers San Zoilo sind dort beerdigt, allerdings nicht in dem heutigen Gebäude, sondern in seinem Vorgänger. In der Klosterkirche befindet sich ein Infobüro zum Jakobsweg .

 

 

 


Carrion de los Condes:
Kreuzgang Kloster San Zoilo

Pilgerherbergen und Unterkünfte der 12. Etappe des Jakobsweges in Spanien

Poblacion de Campos

Albergue Poblacion de Campos: Die Pilgerherberge liegt direkt am Camino und ist von Mitte März bis November geöffnet. Diese gemeindliche Einrichtung hat 18 Plätze. Die Übernachtung kostet 5 Euro. Tel. 979 810271.

Villalcazar de Sirga

Casa del Peregrino: Die Gemeindeherberge an der Plaza del Palacio hat das ganze Jahr über geöffnet. Die Übernachtung erfordert lediglich eine Spende. Es git 21 Plätze, zu denen man jederzeit Einlass erhält. Tel. 979 888076.
Hostal Las Cantigas: Das Hostal steht in der Calle Condes de Toreno und bietet für Pilger Doppelzimmer für 30 Euro an. Tel. 979 888015.

Carrion de los Condes

Convento de Santa Clara: Diese Pilgerherberge wird von den Klarissinnen im Kloster Santa Klara betrieben. Die Nonnen stellen 30 Plätze zur Verfügung und verlangen für die Übernachtung 8 Euro. Einlass gibt es von 11 bis 18 Uhr in der Zeit von März bis November. Tel 979 880837.
Albergue de Carrion de los Condes: Diese Herberge wird von der Pfarrei in der Calle Cleigo Pastor betrieben. Es gibt 56 Plätze. Geöffnet ist die Pilgerherberge von März bis November in der Zeit von 12 bis 22 Uhr. Die Kosten betragen 6 Euro pro Nacht. Wäsche kann gewaschen und getrocknet werden. Eine Küche gibt es jedoch nicht. Tel. 979 880768.
Hospederia Albe: Die Hospederia steht in der Calle Esteban Collantes 21 und bietet das DZ für knapp 30 Euro an. Tel. 979 880913.
Camping El Eden: der Campingplatz befindet sich im Parque Minicipal El Plantio an der Ctra Logrono-Vigo und hat ganzjährig geöffnet. Tel 979 881152.

Weiter: 13. Etappe Camino Francés von Carrion de los Condes nach Calzadilla de la Cueza

Zurück: 11. Etappe Spanien Jakobsweg von Castrojeriz nach Fromista