Sie befinden sich hier:

6. Etappe Camino Francés

Santo Domingo de la Calzada nach Belorado


Granon: San Juan Portal

Granon: Ermita de Carrasquedo

Die Brücke, die Santo Domingo erreichten ließ, steht leider nicht mehr. Die Pilger queren deshalb über der Nachfolgerin den Rio Oja und verlassen den Ort über die alte Hauptstraße.

Man begegnet bald wieder der N 120 und wandert weiter über staubige Straßen durch Felder. Nach etwas mehr als 2 Stunden hat man den Ort Granon erreicht. Man passiert die Kirche und die Pilgerherberge. Beides ist besuchenswert! In der gotischen Kirche findet man einen sehr schönen, mit vielen Figuren verzierten Hochaltar aus der Renaissance. - Kurz nach dem Dorf gabelt sich der Weg: man geht links, bei der folgenden Gabelung hingegen rechts.


Granon: Ermita de los Judios

Bald steigt man auf eine Anhöhe hinauf. Hier befindet sich die Grenze zwischen den Provinzen La Rioja und Burgos. Früher war es die Grenze zwischen Navarra und Leon-Kastilien. Burgos gehört heute zur Autonomen Region Castilla y Leon. Nun geht es abwärts und nach insgesamt 3,5 Stunden Wanderzeit ist man in Redecilla del Camino, wo man von einem Brunnen empfangen wird. Die Pilgerherberge liegt gegenüber der Kirche. Hinter dem Ort Redecilla del Camono überquert man die N 120 und wandert parallel zu dieser zum Ort Castildelgado. Dort gibt es ein Hostal. Jenseits des Dorfs pilgert man in ein kleines Tal, durch das uns eine kleine Asphaltstraße zum Dorf Viloria de Rioja führt. Wir sind 4,5 Stunden gewandert. Viloria de Rioja ist eine Exklave der Region Rioja in der kastilischen Provinz Burgos. Hier gibt es eine Pilgerherberge.


Pilgerherberge in Redecilla del Camino

Hinter dem Ort wandert man in ein Tal. Man läuft auf die N 120 zu, berührt sie jedoch nicht, sondern läuft parallel zu ihr bis zum Ort Villamayor del Rio, der von Viloria de Rioja eine Stunde entfernt ist.

Kurz vor Belorado überquert man die N 120 und läuft ins Ortszentrum mit der Kirche Santa Maria de Belen. Die Pilgerherberge liegt im Pfarrhaus. Zur Gemeindeherberge muss man noch etwas weiter, nämlich zum Hauptplatz der Stadt, wo das Rathaus steht. Die heutige Tagesetappe des Jakobuswegs betrug 7,5 Stunden.

 

 

 


Belorado: Museum San Miguel

Pilgerherbergen und Unterkünfte der 6. Etappe des spanischen Jakobsweges

Granon

Albergue San Juan Bautista: In der Pilgerherberge, die von der Würzburger Jakobusgesellschaft geführt wird, sollte man übernachten, denn sie befindet sich direkt in der Kirche, und zwar in ihrem Turm und Dach, direkt über dem Kirchenschiff. Es gibt 22 Plätze plus Notlager. Die Herberge ist das ganze Jahr über geöffnet und man bekommt rund um die Uhr Einlass. Eine Spende ist erwünscht. Man nimmt die Mahlzeiten gemeinsam mit den anderen Pilgern ein. Tel: gibt es nicht!

Redecilla del Camino

Hospederia de San Lazaro: Diese Herberge wird z.T. von der Lazarus Stiftung unterhalten. Sie liegt in der Calle Mayor 24, der Kirche gegenüber. Sie hat das ganz Jahr geöffnet und man bekommt immer Einlass. Es gibt 50 Plätze. Eine Küche und ein Wäscheraum sind ebenfalls vorhanden. Die Nacht kostet nur eine Spende. Tel: 947 588078.

Viloria de Roja

Albergue Viloria de Roja: Die Pilgerherberge liegt in der Calle Bajera 31. Es handelt sich um eine private Pilgerherberge, die 7 Euro pro Nacht verlangt. Es gibt 16 Plätze und Gelegenheit zum Kochen und Wäschewaschen. Frühstück erhält man gegen eine Spende. Tel 679 941123.

Villamayor del Rio

Albergue San Luis de Francia: Diese private Pilgerherberge liegt in der Calle de Quintanilladel Monte. Sie ganzjährig geöffnet und man bekommt Einlass rund um die Uhr. Die Übernachtung kostet 8 Euro; man kann seinen Platz reservieren. Es gibt 52 Plätze, allerdings keine Küche. Gegen Aufpreis kann man Frühstück und Abendessen erhalten. Tel 947 562022.
Albergue Parroquial: Diese Pilgerherberge gehört der Pfarrgemeinde. Sie liegt in der Calle el Corro. Sie ist geöffnet von der Karwoche bis Oktober. Einlass bekommen die Pilger von 13 bis 22 Uhr. Es gibt 46 Plätze, die man gegen eine Spende nutzen kann.
Albergue Cuatro Contones: Die Herberge gehört der Ass. Cuatro Cantones und liegt in der Calle Bernal 10. Sie ist ganzjährig geöffnet. Einlass wird von 12.30 bis 22.00 Uhr gewährt. Es gibt 70 Plätze. Eine Spende ist das Entgelt. Es gibt Möglichkeiten zum Wäschewaschen. Tel 947 580591.
Albergue el Corro: Sie liegt in der Calle Mayor 68 und hat das ganz Jahr geöffnet. Zu den 40 Plätzen erhält man Einlass von 10 bis 20 Uhr. Die Übernachtung kostet 10 Euro. Ein Frühstück ist gegen Aufpreis erhältlich. Tel 947 580683.
Pension Ajarre: Sie liegt in der Calle Las Cdercas 5. Das DZ ist für etwa 25 Euro zu bekommen. Tel. 947 580223.

Weiter: 7. Etappe Camino Francés von Belorado nach San Juan de Ortega

Zurück: 5. Etappe Jakobsweg Spanien von Najera nach Santo Domingo de la Calzada