Sie befinden sich hier:

Berg Ararat

Der Berg Ararat ist der Berg, auf dem die Arche Noah gelandet ist. So steht es im Alten Testament in der Bibel.

Der Ararat liegt in der Türkei und zwar im östlichen Teil Anatoliens, nahe den Grenzen zum Iran und zu Armenien. Er ist 5165 Meter hoch und gletscherbedeckt.


Berg Ararat

Es werden zwar keine Pilgerreisen auf den Ararat unternommen, wohl aber Trekkingtouren, denn die Ararat-Besteigung ist eine alpine Angelegenheit, die Steigeisen und manchmal auch ein Seil erfordert. Dennoch ist aber für die Türken ihr Ararat eine nationale Angelegenheit, ist er doch die höchste Erhebung der Türkei. Für eine Bergbesteigung des Ararat muss man mindestens drei bis vier Tage einplanen. Zwei Übernachtungen in Hochlagern dienen der Akklimatisation.

Dass wir den Ararat dennoch hier aufführen liegt daran, dass er eine religiöse Bedeutung hat und im weitesten Sinn als Ziel eines Pilgers angesehen werden kann.

Man erreicht den Ararat per Linienflug nach Van. Von dort geht es mit dem Auto weiter nach Dogubeyazit, dem Ausgangsort einer Ararat Besteigung. Die türkischen Behörden verlangen die Begleitung durch einen autorisierten türkischen Bergführer. Alleinbesteigungen sind also nicht möglich.